CNBC-Interview: Buffett sieht Chancen in gegenwärtigen Marktturbulenzen

Warren Buffett äußerte sich kürzlich auf CNBC ausführlich zur gegenwärtigen ökonomischen Situation in den Vereinigten Staaten, zu seiner Sicht der gegenwärtigen Finanzkrise und den politischen Aussichten im US-Präsidentschaftswahlkampf.

Die Kurzzusammenfassung lautet:

  • Insgesamt ist die wirtschaftliche Situation glänzend. Es gibt zwar immer „Ups“ und „Downs“, aber langfristig wird die US-Ökonomie weiter dynamisch wachsen.
  • Die gegenwärtige Krise hat ihre Ursache in der Dummheit und Sorglosigkeit einiger Akteure. Auch dies kein Grund zur Beunruhigung – es passiert immer wieder und wird auch zukünftig alle paar Jahre vorkommen und zwar immer dann wenn die Lehren aus der letzten vergleichbaren Krise vergessen sind.
  • Gleichzeitig bieten solche Verwerfungen immer auch Chancen für Investoren, da es aus Angst und Nervosität zu offensichtlichen Fehlpreisen im Markt kommt.
  • Buffett sympathisiert mit Barrack Obama wie auch mit Hillary Clinton von den Demokraten. Insbesondere hält er die geringe Besteuerung von Einkommen der Ultrareichen im Gegensatz zur hohen Besteuerung für Niedrig- und Mittelverdiener für korrekturwürdig.
Explore posts in the same categories: Value-Götter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: