Schlechte Zeiten für Quants

Offensichtlich betrifft die gegenwärtige Krise an den Aktienmärkten nicht nur Hedge-Funds und Finanzinstitute, die in Hypotheken schlechter Qualität investiert haben. Viele sogenannte Quant-Funds (Hedge-Funds, die auf automatische, computergesteuerte Handelsentscheidungen an Hand rein quantitativer Algoritmen setzen) haben starke Verluste in den letzten Tagen und Wochen hinnehmen müssen. Investoren erwarten von Hedge-Funds genau das Gegenteil: In Zeiten fallender Aktienmärkte sollten diese eigentlich stabil performen (Hedge = Absicherung). Das Problem scheint nun zu sein, dass viele Hedge-Funds sehr ähnlich gestrickte Computermodelle verwendet haben, die zum einen den Einbruch nicht prognostizierten und zum zweiten ähnliche Anlageentscheidungen trafen, die die Abwärtsspirale insgesamt verschärften. Diese Situation erinnert etwas an den Markteinbruch von 1987 als automatische Stop-Loss-Absicherungen der Handelssysteme der Banken den Markteinbruch unnötig verschärften, da die Händler alle zum gleichen Zeitpunkt computergesteuert Verkauforders an den Markt gaben.

Innerhalb der nächsten 24 Stunden werden die Flagschiff-Hedge-Funds Global Alpha (Goldman Sachs) und 32 Capital (Barclays Global Investor) Informationen hinsichtlich der jüngsten Entwicklungen bekannt geben Angeblich soll Global Alpha – mit rund 9 Mrd. USD unter Management – seit Beginn des Jahres um rund 26% im Minus liegen. Man darf gespannt sein, was die Zauberlehrlinge der Computermodelle zu berichten haben…

Explore posts in the same categories: Windige Werte

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: